Datum  

   

ATOS Probefliegen in Bösingen

Am vergangenen Sonntag (24. August) war wiedermal Felix Rühle mit seinen ATOS Modellen ATOS-VR, -VQ und -VRS zum Probefliegen nach Bösingen gekommen.

Unteranderem ließen sich diese Gelegenheit die Nationalpiloten Jochen Zeyer (Deutschland) und Andreas Beutler (Schweiz) nicht entgehen die neue Serien Version mit Voll-Tecnora Segel und dem neuen Carbon Kiel zu begutachten und Vergleichsflüge zu absolvieren. Die Version mit dem neuen Carbon Kiel wurde bereits sechs Mal in der vergangenen Weltmeisterschaft im französischen Annecy erfolgreich eingesetzt und ist ab sofort als Serienoption erhältlich.

Nähere Informationen findet Ihr hier:

 

Kinderferienprogramm Bösingen 2014: Schnuppertag im Drachenfliegen!

Im Rahmen des Kinderferienprogramms hat der Bösinger Drachenfliegerverein Jugendliche ab 14 Jahren zum Kennenlernen des Drachenflugsports auf das Fluggelände eingeladen.

Vorsitzender Holger Hüneke und Veranstaltungsreferent Rafael Burri nahmen sich den drei junge Damen aus Bösingen an. Als erstes wurde die Halle mit den Ultraleichtflugzeuge besichtigt und anhand von Flugkarten die Möglichkeiten des Flugsports im Schwarzwald mit den angrenzenden Verkehrsflughäfen vorgestellt.

Nachdem die erfahrenen Piloten erklärt hatten, warum ein Drachen fliegt und wie man es schafft, mit Hilfe der Thermik mehrere Stunden in der Luft zu bleiben, ging es an den praktischen Teil. Das Anlegen des Gurtzeugs wurde zuerst geübt, dann wurden die Steuerbewegungen mit dem Drachen auf dem Startwagen simuliert. Nach der Vermittlung der richtigen Handhabe des Drachens beim Start konnte mit den Laufübungen auf der Startbahn begonnen werden.

Aufgrund der Begeisterung und des Einsatzes der Schnupper-Pilotinnen und des kräftigen Windes konnten am späten Nachmittag bereits die er­sten kurzen Luftsprünge gemacht werden. Um einen Eindruck des Fliegens zu bekommen, machten die drei Jugendlichen noch einen kleinen Rundflug mit dem Ultraleichtflugzeug als Passagier um Bösingen herum.

Drachenfliegen hat viel mit Geschicklichkeit und Koordination von Bewegungsabläufen zu tun; es fiel den Jugendlichen nicht schwer, den Drachen kontrolliert zu bewegen und erste Eindrücke des lautlosen Drachenfliegens zu gewinnen.

Wegstrecke (rot)

2 Wochen nach dem tollen FAI Dreieck von Rafael Burri fliegt unser Vereinskollege Jürgen Rüdinger ebenfalls mit seinem ATOS VR vom Vereinsflugplatz Bösingen ein 132km FAI Dreieck. Hier der Link zum DHV XC Server:

 

Wegstrecke (rot)
Höhenverlauf (blau)

Am Sonntag, den 18.05.2014 gelang unserem Vereinskollegen Rafael Burri mit seinem ATOS VX vom Vereinsflugplatz Bösingen bei Rottweil ein 141km FAI Dreieck über die Burg Hohenzollern, Tuttlingen und Winzeln. Hier ist sein Bericht:

Der 1. Start an diesem Tag erfolgte mit einer Schlepphöhe auf ca. 700 m (normalerweise schleppt der Schwabe max. halb so hoch: „bloß so viel wie nötig“). Leider war dies aber für die Katz, da der Reißverschluss vom Gurtzeug plötzlich defekt war. Da hieß es schnellst möglichst abspiralen, das Gurtzeuge reparieren und erneuter Start mit nun einer halben Stunde Verzögerung.

Der Anfang des Fluges verlief soweit problemlos. Nach ca. 1,5 h kam aber ein blaues Loch (keine Wolken) und die Höhe schwand zusehends. Auf 600 müNN hing ich dann ca. 1/2 h mit einer geschätzten Höhe von nur 100 m über Grund fest. Während dessen mein Kollege Hogo an den nun für mich weit entfernten Wolken verharrte und mich bestimmt schon „abgeschrieben“ hatte. Dann geht es aber doch langsam aber sicher wieder nach oben.

Bei der 1. Wende angekommen lag der 2. Schenkel aber unter einer geschlossenen Wolkendecke. Dies bedeutete für mich, dass es keinen Rückflug über die Alb, sondern nur übers Flache geben konnte.

Beim Plettenberg ging es nur runter. Also im Schleichflug in Richtung Heimat. Beim Flugplatz Zepfenhahn kamen kleine rettende Blasen, die ich nutzen konnte. Dabei sah ich, dass Kollege Markus leider bereits dort in der Wiese saß.

In zwei Bärten mit mächtigem Versatz ging es wieder hoch. Plötzlich lösten sich aber diese Wolken auf und ich wagte notgedrungen abermals den Sprung auf die Alb. Mit viel Glück und Bastelei ging es bis an die Basis zurück und ab da zügig zur 2. Wende und dem sofortigen Rückflug.

Am Zundelberg bei Spaichingen war kurzes Parkieren in kleinen Blubberblasen angesagt. Ebenso in der Nähe von Trossingen geht es zäh, aber dann lief es doch gut weiter. Die nun erreichte große Höhe, so wie das Wolkenbild ließen dann noch ein Weiterfliegen nach Winzeln zu.

Gesamte Flugzeit mit 6:48h und einer Schnittgeschwindigkeit von 49km/h - lahm wie eine Ente  - aber es war Affengeil! 

    Gruß Rafael

News

Dienstag, 1. Juli "Flüsterleises" Elektro Trike von electricsports in Bösingen

In der laufenden Saison wurde dem Verein durch Wolfgang Zankl (electricsports GmbH) freundlicherweise ein ES Trike mit einer Atos VQ Fläche zur Verfügung gestellt.[weiterlesen...]

Kategorie: Mitgliederinformation, Pressemitteilung

Mittwoch, 24. September Elektro Trike Bericht im Schwarzwälder Boten

Pressemeldung zu unseren Erfahrungen mit dem etrike von Wolfgang Zankl in der lokalen Presse (Schwarzwälder Bote)[weiterlesen...]

Kategorie: Mitgliederinformation, Pressemitteilung

Nach oben

Ältere News sind in unserem Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNewsarchiv zu finden.


Drachenfliegerverein
Bösingen e.V.

infoªdfvb.de

Du interessierst Dich für das freie Fliegen? Du bist bereits Pilot und möchtest in ein aktives Team einsteigen? Du suchst ein Hobby mit Kick? Der Drachenfliegerverein Bösingen bietet Dir einen schnellen Einstieg in das faszinierende Hobby Drachenfliegen. Bereits ab einem Alter von 14 Jahren kann die Ausbildung in Bösingen aufgenommen werden. Frag einfach an: ausbildungªdfvb.de

Vereinskommunikation per SMS und E-Mail mit TeamMessage.de


SKK-Web - der Partykalender

skk-web.de - Partybilder und mehr!!!

Der Dragonfly - "Nothing around, but air"

Dragonfly-Germany.de

Die Gemeinde Bösingen im Internet

 78662 B�singen